Facebook
mebino GmbH
 Startseite | Links | Kontakt

mebino Schüler leiten Stationen im Haus Gehrden

„Wir konnten unser theoretisches Wissen in die Praxis umsetzen und haben Vertrauen in unsere Arbeit bekommen“ - mit einem positiven Gefühl haben die Schüler der mebino Berufsfachschule Altenpflege das Projekt „Schüler leiten eine Station“ abgeschlossen. Fünf Tage haben die Nachwuchskräfte dafür im Haus Gehrden gearbeitet. Gestern berichteten sie Erwin Jordan (Dezernent für Soziale Infrastruktur der Region Hannover), Jürgen Kirchberg (Leiter des Referats Pflegeversicherung im Niedersächsischen Sozialministerium), Dr.jur. Max Matthiesen (Landtagsabgeordneter), Herr Hermann Heldermann (Bürgermeister der Stadt Gehrden) und Jörg Grube, Bezirksbürgermeister Linden von ihren Erfahrungen.

Die 64 Auszubildenden haben vier Wohnbereiche im Haus Gehrden in Eigenverantwortung unter Anleitung übernommen. Die Auszubildenden arbeiteten im Früh-/ Mittel-/ Spät- und Nachtdienst. Neben der täglichen aktivierenden Pflege standen die gesamte Organisation der einzelnen Wohnbereiche, wie zum Beispiel Dienstplanung oder Arztvisiten, auf dem Plan. Die Auszubildenden des dritten Ausbildungsjahres leiteten die des ersten und zweiten Ausbildungsjahres an. Des Weiteren erhielten die Auszubildenden einen Einblick in die Arbeit der Physio-/ Ergo-/ Beschäftigungstherapie und in die Arbeit in einem Dementen-Bereich. Die Planung und Durchführung eines Gottesdienstes und eines großen Festes für alle Bewohner zählten in dieser Woche als größte Herausforderung für die Auszubildenden.

„Dieses Projekt stellte für uns alle eine besondere Herausforderung dar“, sagte Pflegedienstleiter Jens Paul. So sei eine gut durchdachte Struktur und eine funktionierende Logistik nötig gewesen, damit dieses Projekt für alle Beteiligten ein voller Erfolg wurde. „Wichtig waren uns, dass die Auszubildenden ihr Wissen vertiefen und von der Theorie in die Praxis umsetzen“, erklärte Paul. Außerdem sollten die Auszubildenden ihren eigenen Bildungsstand reflektieren und für sich und andere Verantwortung übernehmen. Die Besucher aus Verwaltung und Politik waren von dem Projekt begeistert und lobten das Engagement der Schüler. Ein Lob ging auch an das Haus Gehrden für die Durchführung des Projekts.

Unterstützung dafür gab es durch die Region Hannover. Sie hat die Fahrt- und Verpflegungskosten übernommen, so dass den Auszubildenden keine zusätzlichen Kosten entstehen.

Im Rahmen eines Marktforschungsprojektes der Teilnehmer des Weiterbildungsstudienganges zum Geprüften Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen IHK bei der Trainergie Wirtschaftsakademie, werden zudem die gesetzten Ziele überprüft und die Wirksamkeit des Projektes ermittelt.


Weitere Informationen zum Projekt finden Sie auf der Internetpräsenz des Haus Gehrden: http://www.haus-gehrden.de/pd_content/index.php


Weitere Bilder zum Projekt finden Sie bei den Calenberger Online News:
http://con-nect.de/pages/gehrden/subpages/erfolgreiches_projekt__-schueler_leiten_eine_station-/index.html

Bitte beachten Sie:
Wir sind in Hannover in neue,
größere Räumlichkeiten umgezogen.
Neue Anschrift:

Deisterstrasse 17a, 2. OG
30449 Hannover


clear